Aus der Arbeitswelt fallen: Teil 2

Da sitzt man nun nach jahrelanger Berufstätigkeit plötzlich zuhause und weiss nichts mit sich anzufangen.

Es gibt kein Halt, keine Struktur. Woher auch? Bis gestern galten noch andere Regeln: Aufstehen, Bus, Büro, Emails , Kollegen, Meetings, Telefonate, Termine, Updates, Verträge…

Und jetzt? Schweigen, den ganzen Tag. Alle anderen arbeiten ja.

Wohin mit all der Enttäuschung, Unfassbarkeit und Wut?

Partner und Freundin verbleiben in ihrer hektischen Berufswelt, nur man selbst fällt unvorbereitet aus allem raus und auf sich selbst zurück.

Wo bleibt der Eigenwert, wie definiert er sich?

Und die immer gleichen Fragen tauchen auf : was tun, was jetzt mit über 60? 

Wie ist das bei Euch?

Was sind Eure persönlichen Rückschläge?

Was haben sie bewirkt?

Wie wurden sie bewältigt?

post [at] zwischen-jahre [dot] ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.