Soziale Herkunft

Ich habe in meinem Umfeld immer wieder Gelegenheit mit Menschen zusammenzutreffen, die so gar nicht meiner sozialen Herkunft entsprechen. Ich selbst komme aus eher bescheidenen Verhältnissen, durfte aber dank meines Studiums vollkommen neue Lebensentwürfe und Standards kennenlernen, von denen ich vorher keinerlei Ahnung hatte. Oft kam ich aus dem Staunen nicht heraus, so fremd waren mir die Lebens- und Umgangsformen anderer Kommilitonen.

Für mich war damals Wohlstand irgendwie mit absoluter Zufriedenheit gekoppelt, sozusagen ein automatischer Glücksfaktor. Je älter ich wurde, desto drastischer wurde mir bewusst, wie unzufrieden Menschen sein können, obwohl sie scheinbar alles haben. Nun, das allein ist ja keine neue Erkenntnis, eigentlich ist diese Feststellung an Banalität nicht zu überbieten, denn die Inhalte sämtlicher Klatschhefte basieren darauf.

Was mir aber bis heute immer wieder auffällt, wenn ich mit solch priviligierten Menschen zusammentreffe, ist deren fast krankhafter Sparzwang oder deutlicher ausgedrückt: Geiz.

Gerade war ich wieder zum Frühstück in einer wunderbaren Villa mit Seeanstoss und grandiosem Blick auf unseren See eingeladen. Der Tisch war eher spärlich gedeckt, wogegen ich nichts habe, das Panorama ist sättigend genug, aber als dann die Hausherrin zum leicht angetrockneten Käse noch ein Glas Marmalade auf den Tisch stellte, musste ich fast lachen. Eine Billigmarke aus dem angrenzenden Deutschland, noch keine € 1.50 wert. Gleichzeitig berichtete sie mir ausführlich darüber, zu welchen Zeiten man am günstigsten Businessflüge in die Karibik buchen kann, man hätte ja nicht gerade Geld zum Rauswerfen. Ich frage mich, ob mir ganz einfach die Lebensmittel fürs Personal aufgetischt wurden, weil ich in ihren Augen nicht in ihre „Liga“ gehöre oder ob die Dame mir demonstrieren wollte, dass auch sie bescheiden leben. Leider bin ich mit solchen Gepflogenheiten nicht ausreichend vertraut, speichere dieses Verhalten einfach unter Geiz ab, aber universellem Geiz, denn auch ihre Lebensfreude leidet darunter. Sie geizt mit Glücksgefühlen und all ihre Berichte über die vielen Sparmöglichkeiten im täglichen Leben lassen sie nicht zufrieden aussehen…

Worauf spart diese Frau so erbittert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.