Freundinnen

Es gibt Freundinnen mit denen man „plötzlich“ fast 40 Jahre seines Lebens geteilt hat. Man kennt sich vielleicht aus der Studienzeit, war miteinander auf Partys, Studentenfesten usw.

Dann nach dem Studienabschluss fing das *richtige Leben* an: die erste Arbeitsstelle, der erste feste Partner, vielleicht auch noch das erste Kind – das sind Ereignisse, die man hautnah miteinander geteilt hat, nein – damals hiess es diskutiert hat. Kurzum, man war und ist, wenn man Glück hat, immer noch miteinander befreundet. Und plötzlich hat man auch diesen neuen Status „Rentnerin“ oder „Pensionärin“ gemeinsam. Ein schreckliches Wort, ein bisher unvorstellbarer „Zustand“.

Nun habe ich nach langen Monaten meine Freundin wieder gesehen. Und irgendwie habe ich sie mit anderen Augen wahrgenommen. Sie war für mich einfach immer H.. Jetzt sass ich ihr gegenüber, betrachtete sie während wir erzählten und dachte, wer ist denn diese Hülle um H.? Die kenne ich gar nicht. Ihren Geist, Humor, ihre Argumentationsweise und Art zu reden – alles ist gleich, aber diese andere Körperform, dieser runde Rücken, der gebeugte Gang und das Gesicht, das Gesicht einer alten, verbraucht wirkenden Frau… Das alles erschreckte mich sehr.

Sehen wir nun alle so aus? Ohne es zu merken? Wo doch unsere Gedanken weiterhin so jung sind, so naiv und teilweise immer noch „unwissend“ – trotz all der vielen Lebenserfahrungen.

Natürlich kann ich meiner Freundin diese Gedanken nicht mitteilen, es würde sie verletzen, aber ich werde den Eindruck nicht los, dass mit ihrer Pensionierung auch ihr Körper in den Ruhestand ging. Bewegung ist plötzlich ein Fremdwort für sie, sie, die immer so gerne tanzte. Bei hellem Sonnenschein zieht sie die abgedunkelte Wohnung vor, der Fernseher läuft auch schon tagsüber und Auto fährt sie auch nicht mehr so gerne.

Wehwehchen und frühes Abendessen dominieren die Unterhaltung…

Kann das sein? Über solche Leute haben wir uns doch früher lustig gemacht…

Gehen Körper, Geist und Verstand miteinander in Pension? Oder lässt man das zu?

Wie seht Ihr das?

post [at] zwischen-jahre [dot] ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.